Detox - Kur: Mit diesen Naturprodukten entgiftest du deinen Körper

Lifestyle

von Giulia Peter | 31.03.2020 (aktualisiert)

Dieser Beitrag enthält Werbung!

Wenn von einer “Detox-Kur” gesprochen wird, dann ist eine Entgiftungs-Kur gemeint.

Die Belastungen, denen wir unseren Körper mit unserer “modernen” Lebensweise aussetzen führen zu Giften und Schlacken, die sich in unserem Körper ansammeln. Im Ayurveda spricht man von Verstopfung und Verunreinigung der sogenannten Nadis – kleine Energiebahnen, die sich durch unseren Körper ziehen und unsere Energie lenken.  Diese Gifte in unserem Körper sollten regelmäßig durch eine Detox-Kur ausgeleitet werden.

Wie sieht aber nun eine solche Detox-Kur aus?

Im Grunde gibt es ganz verschiedene Arten zu entgiften. Von Wasserfasten, über Saftfasten bis zur roh-veganen Ernährung führen die verschiedensten Methoden zum Ziel – auch sollte hier überlegt werden mit welcher Intensität die Entgiftung stattfinden soll – denn auch hier gibt es Unterschiede. So bietet beispielsweise Saftfasten eine wesentlich sanftere Methode des Fastens als das reine Wasserfasten, braucht jedoch evtl. etwas länger, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die grundsätzliche Idee hinter dem Fasten ist, dass der Körper durch eine gesunde Ernährung, in Kombination mit dem Fasten – teils auch mit Unterstützung von Entspannungsübungen und Basen-Bädern – dabei unterstützt werden soll, Schafstoffe und Gifte im Körper zu binden und auszuscheiden.

Die Länge einer Detox-Kur variiert dabei in etwa zwischen 7 und 21 Tagen und ist regelmäßig wiederholbar. Mindestens einmal jährlich sollte eine Detox-Kur durchgeführt werden.

Welche genaue Vorgehensweise ich bei einer Detox-Kur empfehle findest du hier.

Welche Vorteile hat eine Detox-Kur für dich?

Vielleicht fragst du dich jetzt: “Aber macht mein Körper das mit der Entgiftung denn nicht von alleine? Wozu habe ich denn Ausscheidungsorgane wie Leber, Niere, Darm oder Haut?”
Damit hast du natürlich Recht. Der Körper selbst scheidet bereits einiges an Gift- und Schadstoffen, die in unseren Körper gelangen selbst wieder aus. Jedoch  ist unser Körper heutzutage durch unsere “moderne Lebensweise”, durch Umweltgifte, Stress, viele industriell-verarbeitete Lebensmittel (mit vielen Zusatzstoffen, viel Fett, Kohlenhydraten und Zucker, etc. ) stark belastet.  Unser Körper nimmt so viele Schadstoffe auf, dass er sie ohne unser Zuzun nicht mehr komplett binden und abbauen kann.
Die Folgen davon sind Krankheiten, Schmerzen und Komplikationen in unserer Lebensweise.
Achtsamkeit in das eigene Leben zu integrieren, bedeutet für mich auch, mit dem eigenen Körper gut umzugehen. Bewusst mit dem eigenen Körper umzugehen und auch bewusst darüber zu entscheiden, womit wir unseren Körper nähren. Durch die vielen verschiedenen Schadstoffe, die uns heutzutage im Alltag begegnen, reicht es nicht mehr aus, ich “einigermaßen” gesund zu ernähren, um gesund, vital und fit zu bleiben. Wir müssen heutzutage aktiv etwas für unsere Gesundheit tun. Zumal auch der Nährstoffgehalt in unseren Lebensmitteln in den letzten Jahrzehnten deutlich abgenommen hat.
Der Körper ist das Haus der Seele sagt man und wir sollten selbst einen Beitrag dazu leisten, dass dieses Haus auch lange lebenstüchtig ist. Durch die richtige Ernährung, regelmäßiges Fasten, Sport und passende Nahrungsergänzungen können wir für und mit unserem Körper ein gesundes Milieu schaffen, das uns länger fit und vital hält.

Regelmäßige Detox-Kuren sind für mich eine Form von Achtsamkeit mit dem eigenen Körper und helfen Organen wie Darm, Niere, Haut und Lymphsystem sich von Giftstoffen und Schlacken zu befreien.

 

Wie läuft eine Detox-Kur genau ab?

Grundsätzlich bin ich überzeugt davon, dass jeder Mensch für sich eine Detox-Form finden sollte, die zu ihm passt. Hier möchte ich dir nun an meinem Beispiel aufzeigen, wie eine solche Detox-Kur aussehen kann.

Eine Detox-Kur startet man meistens mit einer Darmentleerung. Dann folgen Saft- oder Fastentage, an denen je nachdem viel Wasser, Kräutertee oder nur Obst- und Gemüsesäfte getrunken werden.

Dadurch werden der Stoffwechsel und die Verdauung angeregt. Um dann in der Hauptfastenphase mit einer der oben genannten Methoden weitergemacht wird.  Nach der eigentlichen Kur werden feste Lebensmittel anschließend nur langsam wieder zugeführt und auf eine ballaststoffreiche Ernährung geachtet.

Zusätzlich kann die Kur durch Anwendungen wie Massagen, Yoga, Spaziergänge an der frischen Luft und Basen-Bäder begleitet werden. Die Detox-Kur kann dabei wie gesagt ganz unterschiedlich lang sein und individuell angepasst werden – meist dauert die Fastenphase jedoch zwischen 7 und 21 Tagen.

 

detox

Meine Empfehlung: Detox-Kur mit RINGANA.

Seit einer Weile versuche ich mindestens zwei Mal jährlich eine Detox-Kur durchzuführen. Im letzten Jahr 2019 dauerte meine Detox-Kur 7 Tage lang. In diesem Jahr habe ich eine Tee-/Wasserfasten-Kur angewandt. D.h. ich habe über 7 Tage hinweg nur Wasser und Tee zu mir genommen. Diesen Entgiftungsprozess habe ich mit natürlichen Supplements zur Reinigung und Entsäuerung meines Körpers unterstützt. 2019 habe ich auch zum ersten Mal die Detox-Produkte von RINGANA ausprobiert und bin seither besonders begeistert von dem Pack “Balancing”, Ringana Dea und dem ayurvedischen Zahnöl von Ringana.

 

Das Pack "Balancing" - Bringt Säure und Basen in Balance

Das Pack Balancing von Ringana* hat mir persönlich den größten Nutzen in der Detox-Woche gebracht!

Das grüne Pulver enthält viele basische Gemüsesorten und Mineralstoffe, die die Säure-Basen-Balance im Körper wiederherstellen. Tomaten, Algen, Brennnesseln, schwarzer Pfeffer und Minderalstoffe wie Calzium, Magnesium und B-Vitamine sorgen dafür, dass der Körper auch nach Stress oder ungesunder Ernährung wieder mehr ins Gleichgewicht findet. Das besondere an den RINGANA Produkten ist, dass die Zutaten dabei alle komplett vegan, frisch und ohne chemische Zusätze hergestellt werden.

Während meiner Detox-Woche ging ich so vor, dass ich mir das Pack Balancing*  gleich am Morgen mit stillem Wasser im Glas-Shaker* aufgegossen und getrunken habe. Nach diesen 7 Tagen kann ich nur sagen, dass mir das Superfood-Pack richtig gut getan hat. Es unterstützt ganz klar den Entgiftungsprozess. Auch in der Zeit nach meiner Detox-Kur, habe ich mir einmal täglich das Pack Balancing zubereitet bis die Packung leer war. Auch für den Alltag, wenn ich das Gefühl habe gestresst zu sein oder ausgelaugt, mich nicht gut ernährt zu haben, etc. greife ich häufig zum Pack Balancing.*

Übrigens kann das Pack Balancing auch wunderbar mit Kokosmilch oder Mangosaft kombiniert werden und soll sogar nach einer durchzechten Nacht wahre Wunder wirken. 😉

 

 
 

Ringana - Dea - Das Teegetränk für deine Detox-Kur

Ringana Dea ist ein Teegetränk, das den Körper sowohl bei der Detox-Kur als auch beim Abnehmen unterstützen soll.

Der kleine Shot wird auf 0,75 l Wasser aufgegossen und über den Tag verteilt getrunken. Hier habe ich ein wenig variiert und das Getränk recht zügig auf dem Weg zur Arbeit getrunken. Auf diese Weise hatte ich, in Kombination mit dem Pack Balancing einen guten Energieschubser für den Tag. Und Ringana hat mit der Soulbottle* auch hier eine tolle Lösung gefunden, das Teegetränk immer mit dabei haben zu können.

Ringana Dea enthält konzentriert auf einem kleinen Fläschchen Mateblätter-Extrakt, Rosmarien-Extrakt, Kaktusfeigenpulver, Maulbeerenblätter-Extrakt und mehr. Diese Zutaten unterstützen den Körper bei der Fettverbrennung, regulieren den Glukoselevel im Blut und bringen den Kohlenhydratstoffwechsel wieder in Balance.

Da eine Packung Dea 12 Fläschchen* enthält, eignet sich der Pack ideal für eine 12-Tages-Kur. Auch hier habe ich nach den 7 Tagen Detox einfach weiter täglich mein Ringana Dea zu mir genommen bis die Packung leer war.

 

 

 
IMG_7643

Das Zahnöl nach Ayurveda

Eine wunderbare Unterstützung für die Entgiftung ist auch das ayurvedische Zahnöl von Ringana.

Das Zahnöl ist eine Kombination aus Öl (aus der ayurvedischen Ölzieh-Tradition) und frischer Zahnpasta (natürlich ohne Fluorid o.ä.). Wie im Ayurveda üblich, basiert das Zahnöl auf Sesamöl, enthält allerdings auch natürliche Putzkörper aus Kieselsäure, die den Zahnbelag schonend und natürlich entfernen.

Außerdem sorgen Wirkstoffe wie Javanische Gelbwurz, Sternanisöl und Eukalyptusöl für eine gesunde Mundflora und helfen dem Körper dabei die Giftstoffe, die sich über Nacht im Mundraum angesammelt haben, zu binden und auszuscheiden. Auch ist der Geschmack nach Minze, den man beim Ringana Zahnöl hat, definitiv besser als nach reinem Sesamöl zum Ölziehen am Morgen.

 

Fazit der 7-Tage-Detox-Kur

Mein Fazit nach der 7-tägigen Detox-Kur ist defintiv rundum positiv. Die Detox-Produkte von Ringana haben mich restlos überzeugt, nicht nur wegen der Philosophie, die hier hinter den rundum natürlichen Produkten steckt, sondern vor allem wegen seiner Wirkung.
Unmittelbar nach den 7 Tagen fühlte ich mich defintiv wieder deutlich voller Energie und Leichtigkeit, sodass ich sogar von meinen Kollegen darauf angesprochen wurde, warum ich in den letzten Tagen so energievoll bin. Außerdem hat sich meine Verdauung verbessert und ich fühle mich sehr viel wohler und besser gelaunt als zuvor.
Nun nachdem ich meine Detox-Erfahrung mit dir geteilt habe, würde ich gerne wissen: Welche Erfahrungen hast du mit Detox gemacht?
 
Ich bin gespannt von dir zu hören!
 

Alles Liebe für Dich

Giulia Peter

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

this mindful life