Heart & Soul

10 Mantras für das Neue Jahr

Es ist soweit – das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu, die letzten Stunden laufen an. Bei uns scheint es so als wäre auch in den Straßen nochmal die Ruhe eingekehrt, bevor das Neue Jahr mit Pauken und Trompeten in Empfang genommen wird. Es ist unglaublich, wie schnell so ein Jahr vergeht, bis wir schon wieder damit abschließen.

Im Rahmen des Adventsspecials auf dem Blog habe ich dich in den letzten Wochen ja bereits an meinen Ritualen teilhaben lassen, die mir dabei helfen, das Jahr abzuschließen. Ich für meinen Teil schließe das Jahr meist sehr ruhig und besinnlich ab, so auch in diesem Jahr. Tumult, viel Alkohol, Stress und laute Musik funktionieren für mich nicht mehr, wenn es darum geht, das neue Jahr willkommen zu heißen. Wie bei mir der Jahresübergang im letzten Jahr stattdessen aussah, das erfährst du hier:

Silvester-Rituale – Altes gehen lassen und Neues begrüßen

Vielleicht geht es dir aber auch so, dass du dich, jedes Jahr an Silvester wieder fragst, wie du denn nun am besten in das Neue Jahr starten kannst. Tatsächlich geht es mir selbst auch oft so. In diesem Jahr möchte ich dir daher eine besondere Methode mit auf den Weg geben, die mir im letzten Jahr besonders geholfen hat, meine Energie und meinen Fokus in eine positive Richtung zu lenken: Nämlich Mantras bzw. Affirmationen.
 Besonders für den Jahreswechsel, also das Abschließen des Alten und Willkommenheißen des Neuen Jahres, können sie dir dabei helfen deine positive Energie aufrechtzuerhalten und deinen Geist zu öffnen für Veränderungen, die vor der Tür stehen.
In diesem Artikel teile ich daher zehn wundervolle Mantras und Affirmationen und ihre Bedeutung mit dir, die dich im neuen Jahr begleiten und dabei unterstützen sollen, dich mit deiner inneren Kraft zu verbinden.

 

Wie dir Mantras dabei helfen können, dich mit deiner inneren Kraft zu verbinden

Jetzt fragst du dich vielleicht: Was ist denn ein Mantra? Ganz einfach. Ein Mantra ist ein Wort aus dem Sanskrit (die älteste Sprache der Welt und auch die Sprache, der die indische Philsophie zugrunde liegt).

Übersetzt bedeutet “Mantra” so viel wie Spruch, Lied oder Hymne.  Das Wort setzt sich aus den beiden Silben Mantram (Geist) und tram (Schutz, bzw. Instrument) enthalten. Im Rahmen der Mantra-Meditation, die auch im Yoga praktiziert wird, wird das Mantra fortlaufend wiederholt. Ziel eines Mantras ist es, den Geist zu beruhigen, sich zu fokussieren oder Gewohnheiten zu durchbrechen.Mantras werden sprechend, flüsternd, singend oder in Gedanken wiederholt. Das Rezitieren eines Mantras im Rahmen der Meditationspraxis kann transformierend wirken, da die Urklänge, auf denen sie beruhen, auf einer tieferen Ebene direkt auf den Geist wirken.

Um mit den Mantras zu arbeiten kannst du dir eines der folgenden Mantras aussuchen, das dich gerade besonders anspricht und es in deine Meditationspraxis einbinden. Anstatt deinen Fokus auf ein bestimmtes Bild, oder deinen Atem zu lenken, kannst du stattdessen das betreffende Mantra laut sprechen, flüstern, singen oder in Gedanken wiederholen.

Falls du noch unsicher bist, was das Meditieren mit Mantras betrifft, kannst du dir im Vorfeld das folgende Video ansehen, in dem nochmal beschrieben wird, wie du mit Mantras meditieren kannst:

 

 

10 Mantras für das Neue Jahr

1. "Ich bin genug."

Genug zu sein bedeutet mit uns selbst verbunden zu sein. Wie oft im Alltag verurteilen wir uns selbst für die unbedeutendsten Dinge. Jene Handlung oder jener negativer Gedanke löst sofort ein Gefühl des Mangels aus. Dieses Mantra hilft dir dabei, dir deines Wertes wieder bewusst zu werden.

2. "Auch dies geht vorüber."

Alles hat seine Zeit. Ebenso darf auch alles vorüber gehen, wie diese Sufi-Geschichte deutlich macht. Dieses Mantra hilft dir dabei, den Lauf des Lebens zu akzeptieren und dir der Vergänglichkeit der Natur wieder bewusst zu werden.

3. "Ich vertraue dem Leben."

Vertrauen in das Leben hilft dir dabei, dich im Alltag fallen zu lassen. Arbeite mit diesem Mantra und du kommst aus dem Gefühl der Angst und Verzweiflung zurück in die Energie und das Gefühl der Liebe und des Vertrauens.

4. "Ich bin verwurzelt."

Dieses Mantra hilft dir dabei, dich mit der Energie der Erde zu verbinden und dir den Halt zu geben, den du vielleicht im Außen vergeblich suchst.Wenn du das Mantra sprichst, stell dir vor, dass aus deinen Füßen Wurzeln bis tief in die Erde ragen und verbinde dich mit dieser Kraft.

5. "Sat nam."

„Sat Nam“ bedeutet so viel wie „Wahrheit ist mein Name.“ Wenn du die Kraft deiner inneren Wahrheit nutzen möchtest, dann chante dieses Mantra. Oder atme es. Du kannst heute den ganzen Tag lang ein kleines Experiment machen. Denke mit jedem Einatmen „Sat“ und mit jedem Ausatmen „Nam“: Während du arbeitest oder kochst, während du fährst oder mit jemandem sprichst. Lasse deinen Atem schön lang sein, wenn du „Sat“ einatmest und „Nam“ ausatmest. Unternimm dieses Experiment jedoch mit Leichtigkeit und lass dich nicht stressen.

6. "Ich bin von Liebe umgeben."

Wo auch immer du gehst, du bist von Liebe umgeben. Unsere Welt besteht aus Liebe. Dieses Mantra hilft dir dabei, den Blick für die Liebe in deiner Umgebung wiederzugewinnen und dir der Fülle bewusst zu werden, die dich umgibt.

7. "Ich lasse die Kontrolle los."

Die Kontrolle loszulassen ist besonders wichtig, um uns von unserer Intuition führen zu lassen.Arbeite mit diesem Mantra, um die Kontrolle loszulassen und dich mit Vertrauen zu verbinden.  

8. "Ich bin beschützt und geborgen."

Manchmal fühlen wir uns im Alltag verlassen und verloren, ohne Führung und Halt. Dieses Mantra hilft dir dabei, dich wieder daran zu erinnern, dass du zu jeder Zeit beschützt und geborgen bist und da eine immense Kraft in dir wohnt, die dich immer auf den richtigen Weg bringt.

9. "Ong namo guru dev namo."

Dieses Mantra bedeutet so viel wie: ” Ich verbinde mich mit der kosmischen Energie und dem erhabenen Weg, der mich vom Dunkel ins Licht führt.”. Du kannst dieses Mantra nutzen, um dich mit deiner wahren Essenz zu verbinden und dich für das Licht statt für Dunkelheit zu entscheiden.

10. "Ek Ong Kar Sat Gur Prasad."

Ek Ong Kar Sat Gur Prasad ist ein Mantra, welches Negatives ins Positive verkehrt. Nachdem Du es gechantest hast, halte Deine Gedanken und Worte positiv, da Du in einem Zustand des Manifestierens bist und alles, was Du denkst, verstärkt wird.

Hast du ein Lieblings-Mantra, mit dem du gerne arbeitest? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen!

Ich danke dir von Herzen für dein Sein und wünsche dir für das Neue Jahr viel Glück, Freude, Frieden, Zufriedenheit, Gesundheit und Gelassenheit!

Alles Liebe für dich,

 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn auf Pinterest!

Das könnte dich interessieren:

2 Gedanken zu „10 Mantras für das Neue Jahr

  1. Mein Lieblingsmantra ist Lokah Samastah Sukhino Bhavantu. Das gibt es auch wunderschön vertont auf Youtube. Und ich habe neulich festgestellt dass es mich unglaublich entspannt bei Tätigkeiten wie dem Malen o.ä. mitzusingen 🙂
    Danke für deine Ideen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.