Mindset & SpiritVon Helden & Querdenkern

Zero Waste Lifestyle – Von Persönlichkeitsentwicklung zum nachhaltigen Leben

** Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Inga @ marbleouslife**

 

 

 

Inga ist Studentin und beschäftigt sich seit drei Jahren mit Persönlichkeitsentwicklung. Nachdem sie sich in ihrem Leben mit Selbstzweifeln und Suizidgedanken konfrontiert sah, änderte sie ihr Leben. Heute kann Inga sagen, dass sie ein glückliches Leben führt und hat mit dem „Zero Waste Lifestyle“ ihr Geschenk für die Welt gefunden.

Falls du dich mit Inga verbinden möchtest, oder dir das Projekt „Zero Waste Deutschland“ genauer ansehen willst, findest du hier alle wichtigen Links:

Ingas Blog | Instagram | Zero Waste Deutschland | ZWD auf Instagram

 

**

 

Persönlichkeitsentwicklung ist in aller Munde. Mittlerweile gibt es hunderte Bücher, Seminare, Workshops und Co. zu diesem Thema.
Deshalb soll es in meinem Beitrag nicht darum gehen, welchen Trick 17 ich für mich auserkoren habe, sondern wohin mich diese Reise bisher geführt hat.
Ich möchte dir eine Inspiration geben eine Vorstellung davon, was auf dich warten kann, wenn du anfängst dein Ich zu leben und zu 100% du selbst zu sein. 🙂

Wer ich bin

Am besten stelle ich mich einmal kurz vor, mein Name ist Inga, ich bin 23 und bin Studentin in Leipzig.
Vor drei Jahren kam ich durch meinen jetzigen Freund mit dem Thema aktiver Persönlichkeitsentwicklung in Berührung.Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich oft mit Selbstzweifeln und Suizidgedanken zu kämpfen. Ich fühlte mich wertlos und nicht gewollt, etwas, das wohl sehr viele Menschen in unserer Gesellschaft empfinden.Doch als ich anfing mir bewusst zu werden, wer ich eigentlich wirklich bin und dass ich mein Leben selbst in der Hand habe, änderte sich alles.
Ich baute mir ein aus dem innen kommendes Selbstvertrauen auf und wurde mir und meiner Umwelt immer mehr bewusst. Dadurch konnte ich endlich Selbstverantwortung übernehmen und war nicht länger Spielball meiner Umstände.(Ganz besonders geprägt hat mich hierbei das Buch „Selbstbild“ von Carol Dweck*, und ich kann es dir wirklich nur ans Herz legen, falls du auch manchmal an deinen Selbstzweifeln zu knabbern hast.)

Schritt für Schritt in eine neue Richtung

Und mit dieser Selbstverantwortung überkam ich auch meine Selbstzweifel und erkannte meinen persönlichen Wert, den mir keiner nehmen kann. Vor ca. einem Jahr entwickelte sich dann mein Bewusstsein noch einen Schritt weiter.
Wie beschrieben hatte ich mich bis zu diesem Zeitpunkt besonders auf mein inneres Gerüst konzentriert und dieses gestärkt und nun war ich soweit, den nächsten Schritt zu gehen.Ich wollte beginnen, den Einfluss, den ich auf meine Welt habe, aktiv zu nutzen und etwas Positives in die Welt zu bringen. Und hier kam das Thema Nachhaltigkeit (um genauer zu sein der Zero Waste Lifestyle) mit vollem Karacho in mein Leben gestürmt. Auch wenn ich schon immer ein bisschen auf meinen ökologischen Fußabdruck geachtet habe, so wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt hatte ich mich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich.
Das sollte sich ändern, als ich herausfand, dass wir in Leipzig einen Unverpackt Laden haben. Das ist ein Laden, in dem man Lebensmittel lose (also ohne Verpackung) bekommt. Nachdem ich dort das erste Mal war, wollte ich es genauer wissen: War es möglich ein Leben komplett ohne Verpackungen zu führen? Ohne Plastik und Co.?Ich entschied mich es einmal auszuprobieren und so entschlossen mein Freund und ich uns kurzerhand dazu eine 30 Tage Zero Waste Challenge zu starten.

Nachhaltigkeit als Lebensweg

Und was soll ich sagen? Aus diesen 30 Tagen sind mittlerweile über 9 Monate geworden (Stand Ende August 2018 😉 ) und kein Ende ist in Sicht!
Denn als wir anfingen uns damit auseinander zu setzen, wie ein müllärmeres und nachhaltigeres Leben gestaltet werden kann, erschufen wir uns eine ganz neue Lebensqualität.
Weg von Konsum, hin zu wahren und beständigen Werten.
Letztendlich war es wohl vorhersehbar, dass ich mich irgendwann in diese Richtung bewegen werde. Ich war schon immer ein besonders feinfühliger Mensch und konnte Ungerechtigkeiten nur schwer aushalten.
Und die Art und Weise wie wir in unserer Gesellschaft leben, konsumieren und mit der Natur umgehen ist eine (für mich) unaufhaltbare Ungerechtigkeit, derer ich mir erst zu dieser Zeit wirklich bewusst wurde.Doch bevor ich ins Außen gehen konnte, durfte ich erst einmal mein Inneres heilen um gestärkt und mit Vertrauen eine neue Richtung einzuschlagen.

Jetzt geht’s hoch hinaus

Mittlerweile ist mir das Thema auch so wichtig, dass ich mit einer Freundin ein eigenes Projekt gegründet habe. Zero Waste Deutschland – wir haben diesen großen Namen gewählt, weil wir eine große Vision haben:

Wir wünschen uns ein müllarmes  Deutschland, in dem die Bewohner ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit aus freien Stücken entwickelt haben.

Und genauso wie wir selbst im Kleinen angefangen haben, möchten wir jedem Menschen zeigen, dass es immer ein paar (kleine oder große) Dinge gibt, die man selbst tun kann um einen positiven Unterschied zu machen.

Es geht darum, für alle einen Zugang zu Informationen zu schaffen, wie man ein müllärmeres/nachhaltigeres Leben führen kann. Und zwar ohne direkt das ganze Leben auf den Kopf zu stellen.
Wir stellen Tipps, Rezepte, Ideen und Alternativen vor sodass wirklich jeder sieht was er tun kann, egal in welcher Lebensphase er sich befindet. Dieses Projekt ist für mich der Innbegriff meiner Persönlichkeitsentwicklung. Noch vor wenigen Jahren habe ich gedacht nichts beitragen zu können, nichts wert zu sein. 
Doch mittlerweile habe ich herausgefunden wohin ich gehen möchte und wie ich leben will und das Projekt „Zero Waste Deutschland“ verkörpert das auf perfekte Weise.

Jeder hat ein Geschenk für die Welt

Das, unter anderem, ist mein Licht, welches ich in die Welt geben möchte und mein Weg einen positiven Unterschied zu machen. Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch das für sich entdecken kann. Diesen Funken der uns ausmacht und der leuchten will in der Welt. Und ich wünsche mir für dich, liebe Leserin/ lieber Leser, dass du dich auf dem Weg zu und mit deinem Funken von niemanden aufhalten lässt. Nicht von anderen und auch nicht von dir selber.Natürlich, es wird nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen sein, doch das ist auch nicht das Ziel oder Sinn des Lebens. Zumindest nicht nach meinem Verständnis. Sondern das Ziel ist es, dich selbst zu erfahren in all deinen Facetten und dein Leben so zu gestalten, dass du dich singerfüllt fühlst. Und ich hoffe, dass du so mutig bist genau diesen Weg, deinen Weg zu gehen. 🙂

***


*Hinweis: Der Artikel enthält teilweise Partner-Links. Wenn du über diesen Link ein Buch kaufst, erhalte ich eine kleine anteilige Provision. Diese Links sind mit einem * gekennzeichnet. Dich kostet das Produkt dabei keinen Cent mehr und du kannst dir sicher sein, dass ich nie etwas empfehle, wovon ich nicht zu 100% überzeugt bin.

MINDFUL NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Melde dich für den Mindful Newsletter an und werde Teil der wundervollen Community. Als Willkommensgeschenk wartet ein gratis Workbook-PDF "Know yourself. Love yourself." auf dich. Du erhältst regelmäßige Mindful Messages von mir, in denen du besondere Tipps, Tools und Inspirationen und wirst über alle persönlichen Updates informiert.
*Mit dieser Anmeldung senden wir dir einen regelmäßigen Newsletter zu. Die Abmeldung aus dem Newsletter ist natürlich jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Footer. Kein Spam - Versprochen!

Das könnte dich interessieren:

Ein Gedanke zu „Zero Waste Lifestyle – Von Persönlichkeitsentwicklung zum nachhaltigen Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.