Mindful Lifestyle

Jahresreflexion – Von alten Gewohnheiten Abschied nehmen

Endlich geht es los! Das Weihnachtsspecial ist da und der neue Blog ist endlich online! Bist du auch schon so aufgeregt wie ich?

Falls du noch nicht weißt, was es mit dem Weihnachtsspecial auf sich hat, möchte ich dir hier nochmal erklären wie alles abläuft:

Zum Weihnachtsspecial

Los geht es heute mit einer Jahresreflexion für den Lebensbereich "Persönliches", die weiteren Beiträge folgen dann täglich um 8:00 Uhr früh, damit du sofort mit deiner Reflexion in den Tag starten kannst. Im Beitrag morgen geht es dann um eine Jahresreflexion für den Lebensbereich "Berufliches". Am 01.01.2018 folgt dann der letzte Beitrag in der Kategorie Weihnachtsspecial, aber natürlich wird es ab diesem Zeitpunkt wöchentlich einen neuen Beitrag zu einem anderen Thema auf dem Blog geben. Wie und was erfährst du dann in den nächsten Tagen im Beitrag.

Falls du mir bereits auf Instagram folgst, weißt du vielleicht schon, dass sich beim Weihnachtsspecial 2017 alles rund um ein bestimmtes Thema dreht:

"Altes loslassen und Neues begrüßen".

Das Weihnachtsspecial soll dir dabei helfen, jetzt am Jahresende noch einmal innezuhalten und das vergangene Jahr nochmal zu reflektieren, dir Ruhe zu gönnen und die Energiereserven nochmal neu aufladen. Was ist alles passiert? Für dich persönlich, in deiner Entwicklung, deinen Gedanken? Was hat sich in deinen Beziehungen getan und wie möchtest du dich vielleicht beruflich neu ausrichten? Wovon möchtest du dich verabschieden, weil es dir nicht mehr dient? Und was möchtest du bewusst in deinem Leben behalten, weil es dir besonders gut tut?

Das Jahresende ist aber natürlich auch dafür da, uns neu auszurichten für das kommende Jahr, vielleicht ist es Zeit, in deinem Leben etwas zu verändern und dir neue Ziele zu setzen.

Bei all diesen Dingen, soll dich das Weihnachtsspecial ein wenig unterstützen.
Dafür wird es wie bereits erwähnt, in den folgenden drei Tagen eine Jahresreflexion mit Fragen geben, die du dir selbst beantworten kannst, um das vergangene Jahr für dich nochmals Revue passieren zu lassen. Die erste Jahresreflexion heute dreht sich um den Bereich "Persönliches", dann folgen die Bereiche "Berufliches" und "Familie & Freunde".

In den kommenden Tagen kommen dann weitere Übungen, Rituale, Tipps und Tools, die dir dabei helfen werden, die letzten Tage des Jahres mit Achtsamkeit zu füllen und voller Vorfreude und Liebe in das neue Jahr 2018 zu starten! Lass dich einfach überraschen!

Wenn du dich außerdem noch für den Mindful Newsletter anmeldest, erhältst du zusätzlich zum Weihnachtsspecial noch ein kostenloses Workbook zum Download, das dich nochmal gezielt dabei unterstützt, den größten Gewinn für dich aus dem Weihnachtsspecial mitzunehmen. Melde dich also am besten gleich an und hol dir das Workbook zum Weihnachtsspecial!

Jetzt aber genug Weihnachtsspecial an sich... Jetzt gehts weiter mit deiner ersten Jahresreflexion.

mike-labrum-151765

Jahresreflexion "Persönliches"

Vielleicht fragst du dich jetzt, welchen Nutzen du konkret von einer Jahresreflexion hast. Am Ende muss das sicher jeder für sich selbst beantworten, aber für mich liegt der Sinn einer Jahresreflexion darin, dass ich mein Jahr bewusst und achtsam abschließen und die  Erkenntnisse daraus für das neue Jahr nutzen kann. Ich würdige dadurch meine Erlebnisse und Erfahrungen, feiere meine Erfolge, verabschiede mich von Bereichen, die mir nicht mehr dienen und mache mir bewusst, wo ich stehe.

Mit einer Jahresreflexion stimmst du dem zu, was du erlebt hast und übernimmst die Verantwortung für dein Leben. Du steuerst nicht planlos in das nächste Jahr, sondern du richtest dich neu aus und lernst aus deiner Geschichte. Du lernst dich selbst besser kennen und weißt, was dir wichtig ist. Dadurch kannst du mit Selbstvertrauen und Freude ins neue Jahr starten und wirst aktiv zum Autor deiner Geschichte.

Ich hoffe sehr, dass auch du diese Erfahrung machst und dir meine Jahresreflexion dabei hilft, dein Leben in die Hand zu nehmen und das Jahr 2018 zu DEINEM Jahr zu machen!

Zur Vorbereitung für die Jahresreflexion suche dir einen Ort, an dem du für die nächsten Minuten ungestört bist.

Schließe jetzt die Augen und atme dann fünf Sekunden lang ein, halte fünf Sekunden lang den Atem an und atme anschließend fünf Sekunden lang wieder aus. Wiederhole das 4 - 5 Mal bzw. bis du das Gefühl hast, dass sich dein Körper und deine Gedanken entspannen.

Suche dir jetzt etwas zum Schreiben - entweder das Workbook bzw. auch ein Blatt Papier, ein Notizbuch, etc. Auch wenn du  das Workbook vielleicht nicht verwenden möchtest, ist es wichtig, dass du die Fragen schriftlich beantwortest. Deine Gedanken aufzuschreiben, hat einen deutlich stärkeren Effekt auf deine persönliche Entwicklung als wenn du die Fragen nur im Kopf beantwortest.

Jetzt kannst du damit beginnen, die folgenden Fragen so ehrlich wie möglich zu beantworten. Du musst deine Notizen niemandem zeigen, sondern darfst sie ganz für dich behalten. Du kannst also ganz ehrlich mit dir selbst sein, denn dadurch wirst du den größten Nutzen aus der Übung ziehen. Schreib einfach alles auf, was dir zu den Fragen in den Sinn kommt. Du kannst absolut nichts falsch machen!

Reflexions-Fragen:

  1. Was waren meine Ziele für 2017? Was wollte ich erreichen bzw. verändern?
  2. Welche meiner Ziele habe ich erreicht? Was hat mir dabei geholfen diese Ziele zu erreichen?
  3. Welche meiner Ziele habe ich nicht erreicht?
  4. Was hat mir gefehlt um diese Ziele zu erreichen? Was könnte mir nächstes Mal dabei helfen?
  5. Welche Ängste und Zweifel konnte ich im vergangenen Jahr nocht nicht loslassen?
  6. Mit welcher Situation / Person hadere ich noch? Was brauche ich noch um es loslassen zu können?
  7. Welche Ängste und Zweifel habe ich im letzten Jahr hinter mir gelassen?
  8. Was bedeutet Erfolg für mich?
  9. War ich nach meiner Definition in 2017 erfolgreich? Wieso bzw. wieso nicht?
  10. Welche Gewohnheiten haben mir im vergangenen Jahr geschadet? Wie kann ich diese Gewohnheiten ändern?
  11. Welche neuen Gewohnheiten habe ich 2017 etabliert?
  12. Worauf bin ich stolz?
  13. Was ist mir im Leben wichtig? Habe ich dem im vergangenen Jahr genug Zeit gewidmet?
  14. Wie gut habe ich 2017 für mich gesorgt? Wie habe ich im Jahr 2017 Selbstfürsorge praktiziert? (Insgesamt, körperlich, geistig/gedanklich, seelisch)
  15. Was waren meine fünf schönsten Ereignisse / Erlebnisse in 2017? Welches davon war das schönste?
  16. Für was möchte ich mir im neuen Jahr mehr Zeit nehmen?
  17. Welches Wissen bzw. welche Fähigkeiten habe ich 2017 neu erworben?
  18. Was kann ich aus dem Jahr 2017 lernen?
  19. Welche Erkenntnisse nehme ich für das neue Jahr mit?

Morgen geht es dann weiter mit dem nächsten Teil der Jahresreflexion.

Schreibe mir gerne in die Kommentare, wie du sonst dein Jahr reflektierst bzw. welche Jahresend-Rituale du hast. Ich bin gespannt! Ich freue mich immer über jeden netten Kommentar! 🙂

Falls du noch mehr Hintergrundwissen möchtest, erfährst du hier mehr über mich und den Blog und hier mehr zu meiner Geschichte und meinem Lebensweg.

Jetzt wünsche ich dir einen wunderschönen Heiligabend mit deinen Liebsten und von Herzen frohe Weihnachten!

Alles Liebe,

P.S. Falls du es nicht bereits tust, folge mir gerne auf Pinterest und Instagram

MINDFUL NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Melde dich für den Mindful Newsletter an und werde Teil der wundervollen Community. Du erhältst regelmäßige Mindful Messages von mir, in denen du besondere Tipps, Tools und Inspirationen und wirst über alle persönlichen Updates informiert.
*Mit dieser Anmeldung senden wir dir einen regelmäßigen Newsletter zu. Die Abmeldung aus dem Newsletter ist natürlich jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Footer. Kein Spam - Versprochen!

Das könnte dich interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.