Geburtstagsgedanken – oder: HAPPY ME DAY!

Kaum vorstellbar, doch gestern bin ich schon wieder ein Jahr älter geworden!

Und mit 23 fängt ja bekanntermaßen das Leben erst so richtig an. Nein, eigentlich ist 23 ja kein wirklich „besonderes“ Alter. 

Aber für mich ist es tatsächlich jedes Jahr ein bisschen aufregend in ein neues Lebensjahr zu starten. Okay, ich geb’s zu… ich liebe Geburtstage! Ich liebe es, die Menschen, die ich liebe, zu feiern, aber auch mich selbst zu feiern und zu verwöhnen und meinen Tag zu genießen. Happy Me Day! 

An Geburtstagen geht es mir aber nicht um diese Vorsätze, die man sich irgendwie halbherzig vornimmt, weil man nunmal heute Geburtstag hat. Meistens bringen mich meine Geburtstage aber schon in eine eher besinnliche Stimmung. Dann genieße ich die Momente, in denen sich die Menschen, die ich liebe, Zeit für mich nehmen und die Uhr dann gefühlt ein kleines bisschen langsamer tickt als sonst und mache mir so meine Gedanken darüber wie mein Leben denn gerade so läuft. An Geburtstagen bietet sich die Gelegenheit noch einmal zu reflektieren, an welchem Punkt im Leben wir uns gerade befinden und ob der Kurs noch stimmt.

Passt alles noch für uns? Oder sollten wir etwas ändern? Wo soll es jetzt hingehen? Welche größeren und kleineren Ziele haben wir - bewusst oder noch unbewusst - vor Augen?

Geburtstage sind eine Gelegenheit sich solche Fragen zu stellen. Sollte die Antwort darauf noch nicht ganz klar sein, schadet es dennoch nicht, sich diesen Fragen einmal mehr zu öffnen. Oft kommt es vor, dass die Antworten dann nach und nach ganz automatisch in unserer Leben treten. Dazu habe ich einmal ein interessantes Zitat von Rainer Maria Rilke entdeckt, das in einem seiner Briefe an einen jungen Dichter vorkommt. Es geht darin eben um jene Fragen, die uns auf der Seele brennen, auf die wir allerdings im Moment noch keine Antwort wissen. Frei zitiert schreibt Rilke:

„Ich möchte Sie bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.“

Für mich sind Geburtstage die perfekte Zeit, mich eben solchen Fragen zu öffnen. Natürlich kannst Du dich aber genauso gut an jedem anderen beliebigen Tag damit beschäftigen. Geburtstage und besondere Festtage bringen mich persönlich einfach in eine besondere Stimmung, sodass es sich für mich einfach anbietet, noch einmal genauer in mich hinein zu horchen.

Meine bessere Hälfte musste dieses Jahr an meinem Geburtstag leider arbeiten, aber da ich mich an meinem Ehrentag immer gerne mit geliebten Menschen umgebe, habe ich kurzerhand eine sehr liebe Freundin eingeladen, die mich dann für ein sehr entspanntes und genussvolles Frühstück besuchte. Wir haben uns einfach die Zeit genommen, um über alles Mögliche zu reden und es uns ein wenig hyggelig zu machen. Am liebsten verbringe ich solch besondere Tage mit wenigen Menschen, die ich wirklich gerne um mich habe und nehme mir dann auch bewusst besonders viel Zeit für diese Menschen. Für Gespräche und Gedanken mit Tiefgang. Aber auch für Spaß und gemeinsames Lachen. Dieses Jahr hatte ich besonderes Glück und wurde von meiner Freundin außerdem mit leckeren selbstgebackenen Muffins beschenkt.

Aber am meisten hat es mir bedeutet, dass sie sich die Zeit für mich genommen hat. Denn wenn wir mal ehrlich sind, ist es doch das, was in unserem Leben häufig sehr knapp bemessen zu sein scheint. Zeit. Umso wertvoller ist es für mich, dass meine Liebsten diese Zeit bewusst mit mir verbringen. Und irgendwie kommt mir häufig der Gedanke, dass die Zeit, die ich bewusst mit meinen Liebsten verbringe, nicht so schnell vergeht. Damit meine ich, dass effektiv von dieser Zeit viel mehr für mich übrig bleibt. Für meine Seele, meine Erinnerungen und mein Herz.

Da ich sehr gerne Blumen mag, habe ich seit ein paar Jahren angefangen, mir jedes Jahr zu meinem Geburtstag selbst einen Strauß Blumen zu schenken als kleine Wertschätzung für mich selbst. Wieso sollte man schließlich die Gelegenheit nicht nutzen, sich an seinem Geburtstag selbst eine besondere Freude zu machen? 

Obwohl es an meinem Geburtstag geregnet hat und auch sonst - objektiv betrachtet – vielleicht nicht viel Besonderes passiert ist, habe ich den Tag unwahrscheinlich genossen. Dadurch wurde mir wieder bewusst wie sehr unsere Einstellung unser Erleben beeinflusst. Ich habe von diesem Tag nur das Beste erwartet, also ist auch nur das Beste eingetreten. Für Kummer war in diesem Moment kein Platz und er hätte mich auch nicht trüben können, denn ich hatte mich entschieden, dass mein Geburtstag zu MEINEM TAG wird! Und es war wundervoll. 

Was ich Dir mit diesem Beitrag sagen will ist – ob Du nun heute Geburtstag hast oder nicht – kümmere Dich um Dich selbst und gestalte Dir bewusst mal ab und zu einen Tag, der ganz Dir gehört. Verwöhn Dich, Nimm Dir Zeit, Dir selbst essentielle Fragen zu stellen. Bist Du noch glücklich mit allem, was in Deinem Leben passiert, oder möchtest Du etwas ändern? Wenn Du etwas ändern möchtest, dann fang heute damit an. Wir müssen anfangen, unser Leben selbst zu gestalten. Für mich war es mein Geburtstag, der mir das einmal mehr bewusst gemacht hat. Für Dich kann es der heutige Tag sein. Es ist Deine Entscheidung. 

Viel Erfolg und bis bald!

Deine Giulia

Related Post

Schreibe einen Kommentar