Mindset & Spirit

Selbstreflexion – 10 Fragen, die ich mir an meinem Geburtstag stelle

Geburtstage sind solche Tage im Leben, an denen alles irgendwie besonders zu sein scheint.

Zumindest geht es mir so mit Geburtstagen, denn ich habe sie schon immer geliebt. Ich liebte schon immer dieses Gefühl von „richtig sein“ an Geburtstagen. Nicht nur an meinen – auch andere zu feiern fand ich schon immer großartig. An Geburtstagen scheint in den meisten Fällen alles „richtig“ zu sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, das alles viel einfacher läuft an diesen Tagen. Alles läuft gut und man fühlt sich wie ein Fisch im Wasser.

Vermutlich liegt es zum Teil an meiner Einstellung, dass Geburtstage für mich schon immer so wundervoll waren. Denn ich gehe schon mit einer sehr positiven Einstellung an diese Tage heran, aber auch energetisch hatte ich schon immer das Gefühl, dass an den Tagen rund um meinen Geburtstag die Energie in meinem Umfeld irgendwie positiv zu werden scheint – als wäre ich genau in meinem Element.

Auch heute ist so ein Tag, an dem die Energie irgendwie zu fließen scheint. Denn heute ist mein Geburtstag.

Dabei braucht es für mich an diesem Tag überhaupt keine große Party, viele Leute, geschweigedenn Alkohol oder sonstiges. Es geht mir vielmehr darum in meinem Herzen eine riesige Dankbarkeitsparty zu veranstalten und mir all die Dinge bewusst zu machen, für die ich an diesem Tag dankbar sein kann. Das Leben zieht mittlerweile so schnell an uns vorbei, dass ich mich mittlerweile frage wie wir nicht jeden einzelnen Tag unseres Lebens feiern können. Ganz besonders die Geburtstage! Denn sind wir mal ehrlich, wie oft nehmen wir uns denn schon bewusst die Zeit, uns selbst und das Leben zu feiern? Die kleinen Einzigartigkeiten unseres Lebens bewusst würdigen und wahrnehmen. Wenn wir nicht jeden Tag bewusst ein- und ausatmen. Wo bleibt dann die Zeit? Wo bleibt dann das Leben?

Erst vor kurzem – als ich diesen Artikel bei DariaDaria gelesen habe – ist mir wieder einmal bewusst geworden, wie wertvoll jeder einzelne Tag ist, den wir auf dieser Erde leben dürfen. „90 Jahre Leben entsprechen 32.850 Tagen“ wurde mir durch das Lesen klar und der abgebildete Kalender von Tim Urban machte mir das umso bewusster.

 

Dort entspricht jedes Kästchen einer Woche unseres Lebens bis zum 90. Lebensjahr. Allein durch diese Darstellung wird einem jeden von uns bewusst, wie wichtig es ist, jeden Tag zu genießen, denn wirklich viele scheinen das nicht zu sein. Angst sollten wir allerdings keine haben, denn alles hat seinen Grund und alles geschieht zur rechten Zeit in unserem Leben. Dennoch können wir uns bewusst dafür entscheiden, wie wir unsere Tage verbringen, was wir tun und leben möchten und was nicht.

Sollten wir nicht jeden einzelnen Tag bewusst erleben und uns bewusst machen, wie großartig jedes Jahr, jeder Tag, jede Sekunde in diesem Leben sind? Wenn wir uns klar machen, dass das Leben vergänglich ist, wir aber selbst der Schöpfer unseres Lebens sind, dann ist das Leben doch nichts anderes als ein richtig großes Abenteuer, das darauf wartet gelebt zu werden! Wir selbst haben die Zügel in der Hand, wir entscheiden auf welchem Kurs wir unterwegs sind. Wir entscheiden. Ich entscheide. Du entscheidest!

Um genau das in mein Leben zu integrieren – nämlich jeden Tag und jedes Lebensjahr bewusst zu leben, habe ich vor ein paar Jahren eine kleine Tradition ins Leben gerufen.

Seither stelle ich mir an meinem Geburtstag jedes Jahr dieselben Fragen und reflektiere über das vergangene Lebensjahr , um das folgende Jahr ganz bewusst nutzen und für meine Ziele und Visionen losgehen zu können.

„Ich möchte Sie bitten, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst lieb zu haben wie Bücher, die in einer fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein. 

– Rainer Maria Rilke in einem Brief an einen jungen Dichter –

10 Fragen, die dein Leben verändern können

Jedes Jahr an meinem Geburtstag stelle ich mir die folgenden zehn Fragen, um über das vergangene Jahr zu reflektieren und mich auf das neue Jahr auszurichten, das nun vor mir liegt. Es hilft mir dabei, die Dinge anzugehen, die sich mir im Moment offenbaren. Die Themen und Herausforderungen, die genau jetzt angeschaut und aufgelöst werden wollen und die Visionen zu erreichen, die in meinem Herzen so fest verankert sind. Denn manche Türen sind vielleicht noch nicht offen, aber wir können uns jederzeit mit den Fragen beschäftigen, die uns bewegen – auch wenn wir auf manche Dinge vielleicht noch keine Antwort haben, leben wir, wie Rilke so schön sagt, vielleicht eines fernen Tages „in die Antwort hinein“.

Nutze die folgenden Fragen also auch gerne für dich, um über dein vergangenes Jahr zu reflektieren – ob du nun heute Geburtstag hast oder nicht.

 

1. Wo stehe ich im Augenblick?

2. Was sind meine Ziele für das kommende Jahr?

3. Wer hat mein Leben in diesem Jahr beeinflusst und warum?

4. Wofür bin ich besonders dankbar?

5. Mit was und wem möchte ich meine Zeit verbringen? Mit was möchte ich weniger Zeit verbringen?

6. Bin ich meinen Werten treu geblieben?

7. Was war mein größter Erfolg im letzten Lebensjahr?

8. Habe ich die Beziehungen gepflegt, die mir wichtig sind? War ich der Mensch, der ich anderen gegenüber sein möchte?

9. Was möchte ich im kommenden Jahr besser bzw. anders machen?

10. Wo sehe ich mich selbst in 5 Jahren?

Über mich selbst und meinen Weg in regelmäßigen Abständen zu reflektieren ist ein Ritual, das mir bislang am meisten geholfen hat, meinen Zielen und Visionen Stück für Stück näher zu kommen.

Heute vor einem Jahr, war ich noch in vielen Dingen nicht so bewusst wie heute, ich habe einiges noch nicht verstanden und noch viele Fragen gelebt, zu denen ich heute eine Antwort habe (zumindest eine vorläufige). Vor ein paar Jahren war ich noch ein ganz anderer Mensch – ich war verunsichert, habe mehr auf das gehört, was andere mir sagten, als auf meinen inneren Kompass. Ich mochte mich die meiste Zeit selbst nicht und plante in eine Zukunft, die sich eigentlich nicht gut anfühlte.

Vieles davon konnte ich bereits loslassen. Manches liegt noch vor mir.

Mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass der Blick nach Innen mein Leben verändert hat. Und ich hoffe deins wird er auch verändern.

 

Ich wünsche dir unendlich viel Glück und Liebe auf deinem Weg,

 

MINDFUL NEWSLETTER
I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )
Melde dich für den Mindful Newsletter an und werde Teil der wundervollen Community. Als Willkommensgeschenk wartet ein gratis Workbook-PDF "Know yourself. Love yourself." auf dich. Du erhältst regelmäßige Mindful Messages von mir, in denen du besondere Tipps, Tools und Inspirationen und wirst über alle persönlichen Updates informiert.
*Mit dieser Anmeldung senden wir dir einen regelmäßigen Newsletter zu. Die Abmeldung aus dem Newsletter ist natürlich jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung im Footer. Kein Spam - Versprochen!

Das könnte dich interessieren:

Ein Gedanke zu „Selbstreflexion – 10 Fragen, die ich mir an meinem Geburtstag stelle

  1. Liebe Giulia,
    alles alles Liebe & Gute nachträglich.
    Vielen lieben Dank für deinen Einblick in deine inspirierende Geburtstagsparty.
    Könnte vieles mitnehmen und werde an meinem Geburtstag auf deine Inspiration zurückkommen.
    Fühl dich umarmt.
    Liebe Grüße
    Sinah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.